top of page

Tibetan Cranial Therapie

TC hat eine lange Tradition und ist eine Heilmethode, die ihren Ursprung vor 3000 Jahren in den Hochebenen des Himalaya fand. Die Lehre beschränkt sich nicht nur auf anatomische Aspekte, sondern beinhaltet ein Wissen, das von den buddhistischen Mönchen über viele Generationen mündlich weitergegeben wurde. TC ist eine Kombination aus erlernten Techniken und hoch entwickelter Intuition. Über die Pulse nimmt der Praktizierende den aktuellen Zustand von Körper, Geist und Seele wahr und unterstützt ihn, tief zu entspannen und eine Neuausrichtung einzuleiten. Das Spezielle an dieser Arbeit ist, dass sie den Körper anregt, sich selbst wieder in Balance zu bringen. Auf unterschiedlichen Ebenen entsteht innerlich mehr Raum. Es wird ausschliesslich mit den 22 Schädelknochen, dem Nacken und der Halswirbelsäule gearbeitet. Auswirkung einer TC Sitzung: sehr tiefe Entspannung, langer, tiefer Schlaf, Steigerung des Energieniveaus, Reduktion von Schmerzen. Es ist ein Beginn eines Reorganisationsprozesses, in welchem sich der Körper neu ausrichtet und alte Muster loslässt. Der Liquor, ein wichtiger Teilaspekt von TC: Alle Schädelknochen und die Wirbelsäule bilden mit dem Gehirn und den Rückenmarksmembranen eine Einheit, in welcher die zerebrospinale Flüssigkeit (Liquor) pulsiert. Dieser Liquor hat eine Pufferfunktion für Gehirn und Rückenmark. Er reguliert den Fluss der verschiedenen Flüssigkeiten im Körper, sorgt für die Verteilung neuroaktiver Substanzen und filtriert Abfallstoffe aus dem Zentralen Nervensystem (ZNS). Er spielt eine entscheidende Rolle für eine einwandfreie und optimale Funktion unseres ZNS. Dieses System ist einer feinen Bewegung unterworfen, welche durch Berührung vom Therapeuten wahrgenommen wird. Schmerzen, psychosomatische Beschwerden und jedes noch so geringe Trauma des Kopfes (leichter Stoss bis zu schwerem Unfall) bewirken eine Veränderung dieser Bewegungsmuster. Während der Behandlung werden diese Strukturen sehr fein aufeinander abgestimmt, neu ausgerichtet, um dem Liquor einen ungehinderten, gleichmässigen Fluss durch die traumatisierten Gewebezonen zu ermöglichen. Es entsteht innerlich mehr Raum; dies führt zu neuer Balance, Gesundheit und Ausgeglichenheit. Die natürlichen Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

_W8A9145_edited.jpg

Indikationen:

  • Rücken und Nackenbeschwerden

  • Chronische Kopfschmerzen, Migräne, chronischer Schwindel

  • Traumatische Verletzungen (Schleudertrauma, Stürze)

  • Störungen des Nervensystems (Regulation ZNS/ANS)

  • Depression, Angstzustände

  • Schlafstörungen, Erschöpfungszustände, Burnout

  • MS, Parkinson

  • Tinnitus, Trigeminusneuralgie

  • Kiefergelenksbeschwerden

  • Zähneknirschen

Angebot

130.- pro Stund

Sitzung auf Anfrage

Danke für Ihre Nachricht!

bottom of page